Die neusten Beiträge

RSS

Die Auftragsabwicklung

Auftragsabwicklung

Die Auftragsabwicklung beinhaltet sämtliche formelle Prozesse wie beispielsweise die Auftragsübermittlung, Datenverarbeitung sowie die Kontrolle von Aufträgen; gemessen ab dem Zeitpunkt der Auftragsaufgabe (Bestellung) bis zum Empfang der sogenannten Sendungsdokumente (Rechnung). […]

Elektromagnetische Verträglichkeit nach EMV-Richtlinie und EMVG

EMV

Die sogenannte elektromagnetische Verträglichkeit stellt sicher, dass in einer elektromagnetischen Umgebung alle Geräte (Betriebsmittel) zufriedenstellend funktionieren. Mittels der EMV-Richtlinie 2014/30/EU (alt 2004/108/EG) und dem dazugehörigen EMV-Gesetz (EMVG) hat sich in […]

Lean-Methode Heijunka

TPS-Toyota-Lean-Methode-Heijunka

Die japanische Lean-Methode Heijunka forciert eine Produktion, bei der speziell der Produktionsfluss des Teile-Marktes, trotz Marktschwankungen, durchgängig gewährleistet wird. Dabei werden Transport- und Liegezeiten vermieden und die für die Materialien […]

EDIfact-Subset – EANCOM

EANCOM-Kreislauf

Wegen der Komplexität des automatisierten Datenaustausches, kurz EDI, haben die Vereinten Nationen den Standard EDIfact ins Leben gerufen. Da nicht alle Belange in diesen Standard einfließen, entwickelten einzelne Branchen sogenannte […]

Sortimentsbreite und Sortimentstiefe

Two Businessmen With Digital Tablet In Warehouse

Das in einem Lager und im Handel vorhandene Sortiment gliedert man in die Sortimentsdimensionen Sortimentsbreite und Sortimentstiefe auf. Die Sortimentsbreite beschreibt das Angebot unterschiedlicher Waren, die Sortimentstiefe die Vielfalt einzelner […]

Modularisierung von Förderanlagen – Herangehensweise an eine standardisierte Systemarchitektur

SAIL-Herangehensweise

Die aktuelle Entwicklung am Markt zeigt folgende Herausforderungen: Neue Komponententechnologien erfordern Handlungsbedarf Unkoordinierte Funktionsmodellierung führt zu Fraktionsbildung Große Projekte sind nur noch nur mit extremem Engineering-Aufwand beherrschbar Heterogene Individualität in […]

Business Intelligence – Teil II

BI Portfolio

Business-Intelligence-Strategie und Governance Um BI-Projekte in einem Unternehmen effizient und effektiv durchführen zu können, ist eine präzise definierte BI-Strategie eine wesentliche Voraussetzung. Die BI-Strategie sollte unbedingt folgende Punkte beinhalten: Festlegung […]

Fahrerassistenzsysteme

Fahrerassistenzsysteme Dr. THOMAS + PARTNER

Ein Fahrerassistenzsystem (FAS) ist eine Zusatzeinrichtung innerhalb eines Fahrzeugs und dient als Helfer für den Fahrzeugführer. Ein FAS übernimmt autonom oder teilautonom Aufgaben von diesem und entlastet ihn somit ohne […]

Vertikalförderer

Vertikalfoerderer bei BAUR

Ein Vertikalförderer ist ein Teil einer Förderanlage innerhalb eines Materialflusssystems. In der Regel ist ein Vertikalförderer in horizontale Förderstrecken installiert und dient dazu, Waren auf eine höhere oder niedrigere Etage […]

Schubboden (WALKING FLOOR)

Schubboden (WALKING FLOOR)

Ein Schubboden, auch “WALKING FLOOR“ genannt, ist ein Boden, welcher in der Fördertechnik eingesetzt wird. Der Schubboden besteht aus Lamellen, die anhand eines hydraulischen Antriebs wechselweise vorwärts oder rückwärts bewegt […]

Automatische Kleinteillagergeräte

AKL Dr. THOMAS + PARTNER

Automatische Kleinteillagergeräte kommen in sogenannten automatischen Kleinteillägern (AKL) zum Einsatz. Sie sind speziell bei engen Platzverhältnissen effektiv und können derzeit in Höhen von bis zu 30 Metern eingesetzt werden. Die […]

Business Intelligence – Teil l

BI_Phasenmodell

Die 10 wichtigsten Erfolgsfaktoren bei der Umsetzung von BI-Projekten Frühzeitige Einbindung der Anwender Festlegung der Anwendergruppen Definition der fachlichen Anforderungen Abstimmung der benötigten Kennzahlen Kenntnis über bereits im Unternehmen vorhandene […]

Einfach- und Doppelt-Teleskopförderer

Förderband-Model

Ein Teleskopförderer ist ein Be- und Entladegerät für Lkw, Wagons oder Schiffe, ist grundsätzlich in unmittelbarer Nähe zur Laderampe und meist am Wareneingang beziehungsweise Warenausgang eines Distributionszentrums installiert. Der Teleskopförderer […]

Lean Administration – Kampf gegen Verschwendung in der Administration (Teil II)

Projektablauf

Projektablauf Die Vorgehensweise und Methodik ist in vier Hauptphasen aufgeteilt: 1. Projektsetup 2. Analysephase 3. Definition Soll-Zustand 4. Umsetzung Beim Projekt-Setup ist es wichtig die Zielstellung sowie das Projektteam und […]

RMA-Prozess (Return Merchandize / Material Authorization) 

RMA-Prozess_bei_Dr_Thomas_und_Partner

Der RMA-Prozess, englisch Return Merchandize / Material Authorization genannt, dient der strukturierten Rückführung von Ware Retoure und ermöglicht es, Retouren schneller, fehlerlos sowie personalisiert zuzuordnen und dabei einer technischen Qualitätsprüfung zu unterziehen. Die “Return Merchandize/Material Authorization”, kurz RMA, beschreibt eine eindeutige und personalisierte […]