Archiv der Kategorie: Aktuelle Themen

Continuous Replenishment / kontinuierliche Warenversorgung

Continuous Replenishment mit Praxisbeispiel - der Waren-Nachschub im lokalen Handel.

Continuous Replenishment steht für die kontinuierliche Warenversorgung (Wiederauffüllung eines Bestandes) von zentraler Stelle. Dabei wird das Auffüllen meist direkt vom Lieferanten übernommen und geschieht innerhalb der Supply Chain. Der eigentliche […]

War dieser Artikel hilfreich?

Informationen in der Intralogistik 

Informationen sind unter anderem Kennzahlen und andere Daten.

Eine Information beschreibt den bedeutungsvollen Inhalt einer Nachricht, der für den Empfänger von Wert ist. Dabei kann der Empfänger sowohl ein Mensch als auch eine Maschine sein. Die versendeten beziehungsweise […]

War dieser Artikel hilfreich?

Lagerkapazität / Lagerwirtschaftlichkeit

Die Lagerkapazität ist definiert als die maximale Anzahl von Ladeeinheiten, die ein Lager aufnehmen kann. Sie definiert damit auch gleichzeitig das eigentliche Leistungsvermögen eines Lagers. In direktem Zusammenhang damit stehen […]

War dieser Artikel hilfreich?

Kennzahlen von Ladeeinheiten

Kennzahlen von Ladeeinheiten

Um den finanziellen Aufwand bei der Lagerung in Distributionszentren beziehungsweise den Aufwand beim Gütertransport zu ermitteln, nutzen Planer und Projektverantwortliche die Kennzahlen einzelner Ladeeinheiten. Diese Eckdaten fließen mittlerweile auch in […]

War dieser Artikel hilfreich?

Tragkettenförderer

Der Tragkettenförderer gehört zu den Fördersystemen der Stetigförderer. Die zu befördernde Ladeeinheit wird auf parallel laufenden Kettensträngen durch die Förderlandschaft eines Lagers geführt. Den Tragkettenförderer gibt es in zwei unterschiedlichen […]

War dieser Artikel hilfreich?

Die Auftragsabwicklung

Die Auftragsabwicklung beinhaltet sämtliche formelle Prozesse wie beispielsweise die Auftragsübermittlung, Datenverarbeitung sowie die Kontrolle von Aufträgen; gemessen ab dem Zeitpunkt der Auftragsaufgabe (Bestellung) bis zum Empfang der sogenannten Sendungsdokumente (Rechnung). […]

War dieser Artikel hilfreich?

Elektromagnetische Verträglichkeit nach EMV-Richtlinie und EMVG

Elektromagnetische Verträglichkeit nach EMV-Richtlinie und EMVG

Die sogenannte elektromagnetische Verträglichkeit stellt sicher, dass in einer elektromagnetischen Umgebung alle Geräte (Betriebsmittel) zufriedenstellend funktionieren. Mittels der EMV-Richtlinie 2014/30/EU (alt 2004/108/EG) und dem dazugehörigen EMV-Gesetz (EMVG) hat sich in […]

War dieser Artikel hilfreich?

Lean-Methode Heijunka

Die Lean-Methode Heijunka

Die japanische Lean-Methode Heijunka forciert eine Produktion, bei der speziell der Produktionsfluss des Teile-Marktes, trotz Marktschwankungen, durchgängig gewährleistet wird. Dabei werden Transport- und Liegezeiten vermieden und die für die Materialien […]

War dieser Artikel hilfreich?

Sortimentsbreite und Sortimentstiefe

Sortimentsbreite und Sortimentstiefe

Das in einem Lager und im Handel vorhandene Sortiment gliedert man in die Sortimentsdimensionen Sortimentsbreite und Sortimentstiefe auf. Die Sortimentsbreite beschreibt das Angebot unterschiedlicher Waren, die Sortimentstiefe die Vielfalt einzelner […]

War dieser Artikel hilfreich?

Modularisierung von Förderanlagen – Herangehensweise an eine standardisierte Systemarchitektur

Die aktuelle Entwicklung am Markt zeigt folgende Herausforderungen: Neue Komponententechnologien erfordern Handlungsbedarf Unkoordinierte Funktionsmodellierung führt zu Fraktionsbildung Große Projekte sind nur noch nur mit extremem Engineering-Aufwand beherrschbar Heterogene Individualität in […]

War dieser Artikel hilfreich?

Einfach- und Doppelt-Teleskopförderer

Einfach- und Doppelt-Teleskopförderer

Ein Teleskopförderer ist ein Be- und Entladegerät für Lkw, Wagons oder Schiffe, ist grundsätzlich in unmittelbarer Nähe zur Laderampe und meist am Wareneingang beziehungsweise Warenausgang eines Distributionszentrums installiert. Der Teleskopförderer […]

War dieser Artikel hilfreich?

RMA-Prozess (Return Merchandize / Material Authorization) 

RMA-Prozess (Return Merchandize / Material Authorization)

Der RMA-Prozess, englisch Return Merchandize / Material Authorization genannt, dient der strukturierten Rückführung von Ware (Retoure) und ermöglicht es, Retouren schneller, fehlerlos sowie personalisiert zuzuordnen und dabei einer technischen Qualitätsprüfung zu unterziehen. Die “Return Merchandize/Material Authorization”, kurz RMA, beschreibt eine eindeutige und personalisierte […]

War dieser Artikel hilfreich?

Modularisierung von Förderanlagen – Denkschritte zu einer standardisierten Systemarchitektur

SAIL - Systemarchitektur für die Intralogistik

Sowohl die volatilen Marktanforderungen des stetig wachsenden E-Commerce als auch die Herausforderungen der Industrie-4.0-Bewegung schaffen gänzlich neue technische Bedürfnisse für die moderne Distribution und fordern eine nie dagewesene Flexibilität der […]

War dieser Artikel hilfreich?

Warenrotation: Schnell- und Langsamdreher

Warenrotation: Schnell-Langsamdreher

Unter Warenrotation versteht man die Abverkaufsgeschwindigkeit von Warengütern. Je nach Branche wird diese Pennerro Jahr, Monat, Woche oder Tag erhoben. Je höher der Abverkauf eines Produkts ist, desto höher ist […]

War dieser Artikel hilfreich?

CE-Kennzeichnung

CE-Kennzeichnung

Die CE-Kennzeichnung ist eine europäische Verordnung, die für den EU-Binnenmarkt eine sogenannte Mindestanforderung in Fragen der Sicherheit von technischen Produkten festlegt. Unternehmen müssen demnach nur einmal ihre Produkte für Europa […]

War dieser Artikel hilfreich?