24. Juni 2013

Grundelemente eines Barcodesystems

Zur Handhabung von Barcodes in Materialflusssystemen werden verschiedene Grundelemente benötigt. Diese Elemente sind:

  • Der Drucker erstellt den Barcode. Der Code wird entweder direkt auf die Verpackung aufgedruckt oder am Produkt bzw. einem Transporthilfsmittel befestigt.
  • Der Sensor tastet die codierte Information optoelektronisch ab. Er empfängt das diffus reflektierte Licht der Strich/Lücken-Sequenz und wandelt die Hell/Dunkel-Folge in elektrische Signale um.
  • Der Decoder (auch Decodierer, Reader) wandelt die elektrischen Signale des Sensors in eine digitale Impulsfolge um und wertet diese mithilfe eines Mikroprozessors aus. Die decodierten Zeichen können angezeigt und zur Datenübertragung über eine serielle Schnittstelle für das jeweilige übergeordnete Datenverarbeitungssystem bereitgestellt werden.
  • Der Rechner empfängt die gesendeten Datenprotokolle, verarbeitet sie selbstständig oder leitet sie weiter. Hierbei werden nur relevante Daten zur Steuerung des Materialflusses an die Transportsteuerung weitergegeben.

Mehr Information zum Barcode finden Sie unter Terminologieübersicht Barcodes.

Bildquelle: © Kitch Bain – Fotolia.com

Tags:

Über TUP - Redaktion

TUP - Redaktion

Die Redaktion der DR. THOMAS + PARTNER GmbH & Co. KG hat die Plattform Logistik KNOWHOW ins Leben gerufen, administriert und koordiniert die Beiträge und erstellt selbst Inhalte zu verschiedenen Kategorien. Die Software-Manufaktur DR. THOMAS + PARTNER aus dem Raum Karlsruhe realisiert seit über 35 Jahren maßgeschneiderte Intralogistik-IT-Systeme, mit speziellem Fokus auf die Bereiche Lagerverwaltung und Materialfluss. Zu den namhaften Kunden zählen nationale und internationale Unternehmen unterschiedlicher Größe und Branche.

  • Website
  • Email

Fügen Sie einen Kommentar hinzu

Bitte füllen Sie alle Eingabefelder aus. Die mit Stern markierten Felder sind Pflichtfelder. *