Das LVS heute

Kern jedes leistungsfähigen Logistiksystems ist die Datenbank, die in teils Hunderten von Tabellen sowohl die statischen als auch die dynamischen Daten des Betriebs vorhält.

Während das klassische LVS nur eine Lagerortverwaltung im eigentlichen Lager bot, erstreckt sich diese Funktion heute auch in die Bereiche:

  • Wareneingang
  • Kommissionierung
  • Warenausgang (z.B. Bereitstellflächen für Touren)

tiki-download_file.php_-300x178

Die heutigen Funktionen der Bestandsführung reichen von einer reinen Summenbildung über alle Lagerorte bis zur Verwaltung von Chargendaten, Bestandsreservierungen, Qualitätssperren und vielem mehr.
Neben diesen „internen“ Funktionen nahm die Vernetzung der logistischen Systeme mit Ihrer Umwelt laufend zu. Auf diesem Wege entstand eine große Vielfalt von Schnittstellen.

Eine Übersicht zur geschichtlichen Entwicklung des Lagerverwaltungssystems finden Sie unter Die Evolution des Lagerverwaltungssystems.

 

Bildquelle: © Shock – Fotolia.com

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Email this to someone
War dieser Artikel hilfreich?
TUP - Redaktion (http://www.tup.com)
Die Redaktion der DR. THOMAS + PARTNER GmbH & Co. KG hat die Plattform Logistik KNOWHOW ins Leben gerufen, administriert und koordiniert die Beiträge und erstellt selbst Inhalte zu verschiedenen Kategorien. Die Software-Manufaktur DR. THOMAS + PARTNER aus dem Raum Karlsruhe realisiert seit über 35 Jahren maßgeschneiderte Intralogistik-IT-Systeme für nationale und internationale Unternehmen unterschiedlicher Größe und Branche.

Kommentar

Dies ist eine Pflichtangabe*