Einlagerung – Quittierung und Fachvergabe

Bei der Einlagerung stehen verschiedene Formen der Quittierung zur Verfügung:

A – Die pauschale Quittierung der Einlagerung für eine ganze Ladung
Sie macht nur bei vorheriger Fachvergabe durch das LVS Sinn und stellt eher einen exotischen Fall dar.

B – Die Einzel-Quittierung mit Beleg
Der Staplerfahrer bringt nach der Einlagerung den Einlagerbeleg zurück, dieser Beleg wird für die Buchung genutzt.

C – Die Online-Quittierung am Fach
Sie setzt eine Ausrüstung der Stapler mit Funkterminals voraus. Die Einlagerung mit einem automatischen Regalbediengerät ist diesem Fall logisch gleichzusetzen.

Zudem kann die Fachvergabe auf verschiedene Weise gelöst werden:

1 – Die Fachvergabe durch das System setzt voraus, dass das System alle Daten und Entscheidungskriterien kennt und keine Konstellationen auftauchen, die z.B. physisch nicht umsetzbar sind (z.B. Palette höher / breiter als Fach).

2 – Die Auswahl des Einlagerfachs durch den Benutzer umgeht dieses Problem und senkt damit das Anforderungsprofil an die Datenqualität (und -quantität).

3 – Die Kombination der ersten beiden Varianten wird durch einen vom Benutzer änderbaren Systemvorschlag für das Einlagerfach gebildet.

Neben der Kernfunktion der Suche nach einem freien Lagerfach kann ein modernes Logistiksystem auch die Beauftragung eines Staplers übernehmen (siehe Staplerleitsystem).

Dringend im Versand benötigte Ware wird via „cross docking“ gleich im Wareneingang abgefangen und unter Umgehung des eigentlichen Lagers direkt zum Warenausgang weitergeleitet.

Bei dringendem Bedarf in der Kommissionierung kann in manchen Fällen auch eine Bypass-Belieferung dieses Bereichs erfolgen.

Mehr Informationen zum Geschäftsprozess Einlagerung finden Sie unter Einlagerung – Grundlagen.

 

Bildquelle: © Stauke – Fotolia.com

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Email this to someone
TUP - Redaktion (http://www.tup.com)
Die Redaktion der DR. THOMAS + PARTNER GmbH & Co. KG hat die Plattform Logistik KNOWHOW ins Leben gerufen, administriert und koordiniert die Beiträge und erstellt selbst Inhalte zu verschiedenen Kategorien. Die Software-Manufaktur DR. THOMAS + PARTNER aus dem Raum Karlsruhe realisiert seit über 35 Jahren maßgeschneiderte Intralogistik-IT-Systeme für nationale und internationale Unternehmen unterschiedlicher Größe und Branche.

Kommentar

Dies ist eine Pflichtangabe*