24. Juni 2013

Lagerplatzverwaltung – Die Bedeutung von EDV in der Lagerorganisation

In modernen Lagern mit einer gewissen Gütermenge sind die Lagerprozesse in der Regel EDV-unterstützt. Eine rechnergestützte Lagerorganisation ermöglicht effektivere und wirtschaftlichere Prozesse.

So kann beispielsweise durch den Einsatz einer Lagerplatzverwaltung von einer Festplatzlagerung auf eine chaotische Lagerhaltung umgestellt werden und so die Lagerleistung um ca. 1/3 erhöht werden. Auch Prozesse wie z.B. FIFO (first in, first out)- oder LIFO (last in, first out)-Prinzip, die Teilelagerung nach Zugriffshäufigkeit und die Verdichtung von Restmengen wirken sich positiv auf die Effektivität eines Lagers aus und lassen sich nur sinnvoll mit einer EDV-Unterstützung bewerkstelligen.

Die Art der Lagerorganisation und die zugehörigen Lagerprozesse haben somit einen erheblichen Einfluss auf die Lagerkapazität.

Mehr Informationen finden Sie unter Lagerplatzverwaltung – Der Lagerleitstand.

Bildquelle: © Koya979 – Fotolia.com

Tags:

Über TUP - Redaktion

TUP - Redaktion

Die Redaktion der DR. THOMAS + PARTNER GmbH & Co. KG hat die Plattform Logistik KNOWHOW ins Leben gerufen, administriert und koordiniert die Beiträge und erstellt selbst Inhalte zu verschiedenen Kategorien. Die Software-Manufaktur DR. THOMAS + PARTNER aus dem Raum Karlsruhe realisiert seit über 35 Jahren maßgeschneiderte Intralogistik-IT-Systeme für nationale und internationale Unternehmen unterschiedlicher Größe und Branche.

  • Website
  • Email

Fügen Sie einen Kommentar hinzu

Bitte füllen Sie alle Eingabefelder aus. Die mit Stern markierten Felder sind Pflichtfelder. *