Lagerungstechniken – Bodenlagerung: Übersicht

Bei der Bodenlagerung werden die Güter ohne feste, im Lager angebrachte, Vorrichtungen, wie z.B. Regale, gelagert.

Die Bodenlagerung ist in drei prinzipielle Typen aufzuteilen:

Bei der ungestapelten Lagerung werden die Ladeeinheiten nebeneinander gelagert. Ein ungestapeltes Lager verbraucht viel Fläche und findet daher weniger Anwendung innerhalb geschlossener Gebäude. Es ist meist in Freilagern mit einer geringen Anzahl verschiedener Artikel anzutreffen.

Bei der Blocklagerung werden die Ladeeinheiten ohne feste Vorrichtungen, wie z.B. Regale, gelagert. Die Waren werden meist in mehreren Lagen übereinander und nebeneinander gestapelt.

Bei der Zeilenlagerung erfolgt die Lagerung grundsätzlich wie bei der Blocklagerung, allerdings entstehen Freiräume zwischen einzelnen Blöcken. Dadurch kann auf die Ware zugegriffen werden, ohne Einheiten umlagern zu müssen.

Mehr Informationen zu Lagertypen der Bodenlagerung finden Sie unter Blocklagerung.

Bildquelle: © Industrieblick – Fotolia.com

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Email this to someone
War dieser Artikel hilfreich?
TUP - Redaktion (http://www.tup.com)
Die Redaktion der DR. THOMAS + PARTNER GmbH & Co. KG aus Karlsruhe hat die Plattform Logistik KNOWHOW ins Leben gerufen, administriert und koordiniert die Beiträge und erstellt selbst Inhalte zu verschiedenen Kategorien. Das Familienunternehmen DR. THOMAS + PARTNER realisiert seit über 30 Jahren modulare Intralogistik-IT-Systeme für nationale und internationale Unternehmen unterschiedlicher Größe und Branche.

Kommentar

Dies ist eine Pflichtangabe*