15. Juli 2013

Lagerungstechniken – Statische Regallagerung: Einfahr- und Durchfahrregallager

Das Einfahr- bzw. Durchfahrregallager ist eine Stützenkonstruktion aus Profilelementen. Zur Ein- und Auslagerung kann das Flurfördergerät in die Stützenkonstruktion einfahren bzw. hindurchfahren. Während bei Einfahrregalen die Auslagerung nach dem LIFO-Prinzip (last in, first out) erfolgt, kann bei Durchfahrregalen die Auslagerreihenfolge variieren. Die Einlagerreihenfolge ist bei beiden Regallagern gleich.

Durchgängige Quertraversen verbinden die senkrechten Stützen und werden genutzt, um Ladeeinheiten darauf abzustellen. Die Quertraversen werden beim Einfahr- und Duchfahrregal von hinten nach vorne aufgefüllt. Dabei muss die Last vor dem Einfahren auf das Höhenniveau der Regalebene angehoben werden. Während die Einlagerung in der obersten Ebene beginnt und in der Untersten endet, erfolgt die Auslagerung in umgekehrter Reihenfolge. D.h. die erste Ladeeinheit wird in der obersten Ebene ganz hinten eingefüllt, die zweite in der Ebene darunter und ebenfalls ganz hinten. Ist die unterste Ebene erreicht, wird die Einlagerung in der obersten Ebene fortgeführt.

Von Einfahrregalen spricht man, wenn das Regal ausschließlich von einer Seite befahren werden kann. Die Einfahrregale werden am Ende mittels stabilisierender Querverstrebungen abgeschlossen. Als zweckmäßig gilt eine Einlagertiefe von acht Ladeeinheiten pro Lagerfach.

Das Durchfahrregal kann von beiden Seiten befahren werden. Stahlüberbauten oberhalb der obersten Ebene stabilisieren die Stützenkonstruktion.

Vor- und Nachteile bei Einfahr- und Durchfahrregallagern

Vorteil des Einfahr- und Durchfahrregals ist, dass es die Vorteile der Blockstapelung und der Regallagerung verbindet. Es eignet sich vorwiegend für druckempfindliche Güter. Die erreichbare Flächen- bzw. Raumnutzung ist sehr hoch.

Nachteil ist, dass sich der Lagertyp, auf Grund der sequentiellen Einlagerung, nur für Artikel mit größeren Mengen je Sorte und relativ langer Verweildauer im Lager eignet.

Mehr Informationen zu statischen Regallagerungen finden Sie unter Satellitenregallager.

Bildquelle: © Moreno Soppelsa – Fotolia.com

Tags:

Über TUP - Redaktion

TUP - Redaktion

Die Redaktion der DR. THOMAS + PARTNER GmbH & Co. KG hat die Plattform Logistik KNOWHOW ins Leben gerufen, administriert und koordiniert die Beiträge und erstellt selbst Inhalte zu verschiedenen Kategorien. Die Software-Manufaktur DR. THOMAS + PARTNER aus dem Raum Karlsruhe realisiert seit über 35 Jahren maßgeschneiderte Intralogistik-IT-Systeme, mit speziellem Fokus auf die Bereiche Lagerverwaltung und Materialfluss. Zu den namhaften Kunden zählen nationale und internationale Unternehmen unterschiedlicher Größe und Branche.

  • Website
  • Email

Fügen Sie einen Kommentar hinzu

Bitte füllen Sie alle Eingabefelder aus. Die mit Stern markierten Felder sind Pflichtfelder. *