15. Juli 2013

Lagerungstechniken – Statische Regallagerung: Fachbodenregallager

Fachbodenregallager werden zur Lagerung von nicht palettierten Ladeeinheiten verwendet. Dieser Lagertyp wird bevorzugt zur Kommissionierung von Kleinteilen angewandt. Die Lagergüter werden in unterschiedlich großen Behälter nebeneinander angeordnet. Auf alle Lagerartikel kann ein Direktzugriff erfolgen. Dabei werden fixe oder bewegbare Trennwände verwendet, um die Regalfächer zu unterteilen.

Die Bemessung der Fachregale ist abhängig von folgenden Aspekten:

  • Zu lagernde Menge pro Lagerfach
  • Umschlaghäufigkeit pro Artikel
  • Sortimentsbreite
  • Raumverfügbarkeit
  • Abmessung der Lagereinheit

Die Bedienung der Fachbodenregallager erfolgt i.d.R. manuell bei einer Regalhöhe von max. 2 m. Aus ergonomischen Gründen sollten die Fächer in den oberen und unteren Fachreihen nicht mit A-Artikeln (Schnelldreher) belegt werden, da die Greifpositionen dabei sehr ungünstig sind. Bei höheren Regalen werden bewegliche Leitern oder Regalbediengeräte genutzt. Um die Bodenfläche besser nutzen zu können, werden Fachbodenregale oft mehrgeschossig gebaut. Zwischen den Etagen sind hierbei Gitterroste eingezogen, worauf sich das Lagerpersonal bewegen kann.

Vor- und Nachteile beim Fachbodenregallager

Vorteil dieses Lagertyps ist die Eignung für hohe Umschlagsleistungen. Verglichen mit vielen automatisierten Lagerystemen kann hierbei sehr gut auf stark schwankende Tagesganglinien reagiert werden. Das Fachbodenregallager ist außerdem kaum störanfallig und funktionssicher. Nötige Investitionen halten sich in Maßen.

Nachteil dieses Lagertyps ist die begrenzte Automatisierbarkeit. Der Personalbedarf ist dementsprechend hoch.

Mehr Informationen zu statischen Regallagerungen finden Sie unter Schubladenregallager.

Bildquelle: © Peter Heckmeier – Fotolia.com

Tags:

Über TUP - Redaktion

TUP - Redaktion

Die Redaktion der DR. THOMAS + PARTNER GmbH & Co. KG hat die Plattform Logistik KNOWHOW ins Leben gerufen, administriert und koordiniert die Beiträge und erstellt selbst Inhalte zu verschiedenen Kategorien. Die Software-Manufaktur DR. THOMAS + PARTNER aus dem Raum Karlsruhe realisiert seit über 35 Jahren maßgeschneiderte Intralogistik-IT-Systeme, mit speziellem Fokus auf die Bereiche Lagerverwaltung und Materialfluss. Zu den namhaften Kunden zählen nationale und internationale Unternehmen unterschiedlicher Größe und Branche.

  • Website
  • Email

Fügen Sie einen Kommentar hinzu

Bitte füllen Sie alle Eingabefelder aus. Die mit Stern markierten Felder sind Pflichtfelder. *