15. Juli 2013

Lagerungstechniken – Statische Regallagerung: Wabenregallager

Das Wabenregal ist ausschließlich zur Lagerung von Langgut geeignet. Viele Ausführungsformen setzen die Verwendung von Langgutpaletten oder -kassetten voraus, womit das Stangenmaterial fixiert wird. Stirnseitig werden die Behälter in Regalfächer eingeschoben, was dazu führt, dass die Frontalansicht der Regalwand optisch einer Bienenwabe ähnelt. Durch spezielle Lastaufnahmemittel werden die Langgutkassetten von Regalförderzeugen ein- und ausgelagert. Um die schweren Langgutkassetten reibungsarm in das Fach hineinschieben zu können, sind die Regalfächer oftmals mit Rollenbahnen o. ä. ausgestattet.

Vor- und Nachteile beim Wabenregallager

Vorteil des Lagertyps ist die Eignung zur Automatisierung. Das Wabenregallager wird hauptsächlich für eine raumsparende Lagerung von langsamdrehenden Artikeln eingesetzt.

Nachteil ist, dass durch die Nutzung des Regalförderzeugs die Umschlagsleistung des Regaltyps begrenzt ist.

Mehr Informationen zu den einzelnen Lagerungstechniken finden Sie unter Dynamische Regallagerung.

Bildquelle: © Toa555 – Fotolia.com

Tags:

Über TUP - Redaktion

TUP - Redaktion

Die Redaktion der DR. THOMAS + PARTNER GmbH & Co. KG hat die Plattform Logistik KNOWHOW ins Leben gerufen, administriert und koordiniert die Beiträge und erstellt selbst Inhalte zu verschiedenen Kategorien. Die Software-Manufaktur DR. THOMAS + PARTNER aus dem Raum Karlsruhe realisiert seit über 35 Jahren maßgeschneiderte Intralogistik-IT-Systeme, mit speziellem Fokus auf die Bereiche Lagerverwaltung und Materialfluss. Zu den namhaften Kunden zählen nationale und internationale Unternehmen unterschiedlicher Größe und Branche.

  • Website
  • Email

Fügen Sie einen Kommentar hinzu

Bitte füllen Sie alle Eingabefelder aus. Die mit Stern markierten Felder sind Pflichtfelder. *