Anhänger

sind nicht angetriebene Fahrzeuge, die von einem Zugfahrzeug (Lkw, Schlepper etc.) gezogen werden. Die Kraftübertragung erfolgt über die Deichsel, die starr oder als gelenkte Vorderachse des A. ausgeführt ist. Schienengeführte A. werden als Waggon oder Lore (A. mit einer Mulde zum Transport von Schüttgut) bezeichnet. A. ohne Vorderachse, die auf dem Zugfahrzeug (Sattelzugmaschine) aufliegen, werden als Sattelauflieger bezeichnet. Vgl. Schlepper, Wechselbrücke.

Quelle: logipedia / Fraunhofer IML

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Email this to someone
« Zurück zur Glossar-Übersicht