Auslagerdurchsatz

(engl. Retrieval rate) resultiert aus dem Verhältnis auszulagernder Transporteinheiten pro Zeiteinheit an den Referenzplätzen zur Gesamtzeit eines vollständigen Arbeitszyklus mit Auslageroperationen (nach VDI 4480) und stellt damit eine Leistungsgröße dar.

Quelle: logipedia / Fraunhofer IML

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Email this to someone
War dieser Artikel hilfreich?
« Zurück zur Glossar-Übersicht