Stauförderer

(engl. Accumulating conveyor) dienen innerhalb eines Materialflusssystems zum mengen- und zeitmäßigen Ausgleich des Fördergutstroms zwischen Quellen und Senken. Es werden folgende Stauprinzipien unterschieden:

  • staudruckarmes Aufpuffern, Förderbahn nicht entsprechend Fördereinheiten segmentiert, Staudruckarmer Förderer
  • staudruckloses Aufpuffern, hierzu zwei Lösungen im Einsatz (Staudruckloser Förderer):
    • Segmentierung der Förderbahn entsprechend den Fördereinheiten, z. B. Staurollenbahn
    • Segmentierung entprechend einem Vielfachen der Fördereinheitenlänge, Durchlauf-Taktförderer

Quelle: logipedia / Fraunhofer IML

« Zurück zur Glossar-Übersicht