Vertragsbedingungen für den Güterkraftverkehrs-, Speditions- und Logistikunternehmer

(abgek. VBGL) sind vom BGL entworfene Bedingungen, die den gesamten Bereich logistischer und originär nicht-logistischer Leistungen primär für den Güterkraftverkehrsunternehmer abdecken. Sie decken im Gegensatz zu den ADSp (Allgemeine Deutsche Spediteurbedingungen) auch originär nicht-logistische Leistungen ab. VBGL müssen vereinbart werden, gelten nicht kraft Handelsbrauch.

Quelle: logipedia / Fraunhofer IML

« Zurück zur Glossar-Übersicht