Die neusten Beiträge

RSS

RFID – Frequenzen und Einflussfaktoren

Die gebräuchlichsten RFID-Frequenzen und deren Einflussfaktoren auf die Lesbarkeit im Überblick: Mehr Informationen zu Binärcodes finden Sie unter Informationskodierung mit Binärcodes.   Bildquelle: © Openwater – Fotolia.com

Kontaktbehaftete Chipkartensysteme

Eine Chipkarte verfügt über einen Mikroprozessor, der i.d.R. Regel in einer Plastikkarte im Kreditkartenformat eingebaut wird. 1984 wurden erstmals Chipkarten als vorbezahlte Telefonchipkarten in Umlauf gebracht. Mittlerweile ist der Markt […]

Vergleich von RFID und Barcode bei Einsatz im Einzelhandel

Die Kennzeichnung eines Produkts mit einem Barcode hat sich zur automatischen Identifikation von Waren im Handel durchgesetzt. Der Barcode ist verglichen mit anderen möglichen Kennzeichnungen preiswert, verlässlich und leicht zu […]

Semi-passive RFID-Transponder

Im Gegensatz zu passiven Transpondern verfügen semi-passive Transponder über eine eigene Energieversorgung, z.B. in Form einer Batterie oder einer Solarzelle. Diese Energie dient nur als Energieversorgung für den RFID-Chip, nicht […]

Vergleich unterschiedlicher RFID-Transponder für den Einsatz im stationären Einzelhandel

Passive RFID-Transponder, semi-passive RFID-Transponder und aktive RFID-Transponder im Vergleich: Passive RFID-Transponder sind grundsätzlich besonders geeignet, um Artikeln Informationen zuzuordnen und auszulesen. Außerdem ist eine hohe Lebensdauer durch die passive Funktion […]

RFID – Transponder

Ein Transponder gehört als Grundbestandteil zu einem RFID-System. Allgemeiner Aufbau Der Transponder besteht in der Regel aus den folgenden Komponenten: Ein Speicher Ein Koppelelement, wie beispielsweise eine Spule oder eine […]

Mehrdimensionale Codes – Stapelcodes

Durch das Stapeln mehrerer eindimensionaler Strichcodezeilen in einem Code kann die Datenmenge bedeutend erweitert werden. Die Anzahl der Zeichen, die gespeichert werden können, ergibt sich aus einer Multiplikation der einzeiligen […]

Mehrdimensionale Codes – Matrixcodes: QR-Code

Ein QR-Code gehört zur Gruppe der Matrixcodes. QR bedeutet „Quick response“ zu deutsch „schnelle Antwort“. Anhand dieses zweidimensionalen Codes können Anwender zu Texten und anderen multimedialen Inhalten in einem für […]

RFID – Passive Transponder

Passive RFID-Transponder beziehen ihre Energie zur Übertragung der Informationen induktiv aus den empfangenen Funkwellen. Die Menge der gespeicherten Daten ist wesentlich geringer als bei aktiven RFID-Transpondern. In ihrem Speicher wird […]

RFID – Polymerdruck

RFID-Transponder aus dem Drucker sind aktueller Forschungsgegenstand in der RFID-Technologie. Mittels Polymerdruck oder alternativen Druckverfahren könnten so leichte, flexible und kostengünstige RFID-Transponder hergestellt werden – direkt aus dem Drucker. Mit […]

Mehrdimensionale Codes – Matrixcodes

Mehrdimensionale Codes - Matrixcodes

Parallel zur den Stapelcodes wurden Matrixcodes entwickelt. Bei diesen Codes muss eine aufwendigere Lesetechnik angewandt werden. Die Datenmenge, die gespeichert werden kann, liegt etwa 15-mal höher als bei einem einfachen […]

RFID – Systeme

RFID-Systeme (Radio Frequency Identification-Systeme) sind grundsätzlich mit Chipkarten verwandt. Die Daten werden wie bei Chipkarten auf einem elektronischen Datenträger gespeichert. Im Vergleich zu Chipkarten erfolgen die Energieversorgung des Datenträgers und der […]

RFID – Die Technologie

Es gibt verschiedene RFID-Transponder, die sich teilweise stark voneinander unterscheiden. Der Aufbau eines RFID-Transponders sieht prinzipiell eine Antenne, einen analogen Schaltkreis zum Empfangen und Senden sowie einen digitalen Schaltkreis und […]

Gängige Arten der Inventur – Permanente Inventur

Permanente Inventur

Zu den gängigsten Inventurarten in der Intralogistik zählen die Stichtagsinventur, die zeitversetzte Inventur und die permanente Inventur. Bei der permanenten Inventur werden die Bestände und alle Zu- und Abgänge kontinuierlich […]

Inventur

Inventur

Bei der Inventur wird das Umlaufvermögen eines Unternehmens zu einem bestimmten Stichtag bestimmt. Es erfolgt eine Bestandsaufnahme der Vermögensgegenstände, die mit den aufgelaufenen Buchungen abgeglichen werden. Gibt es eine Abweichung […]