Die neusten Beiträge

RSS

Die Kosten nicht genutzter Chancen im Supply Chain Management

Kein Unternehmen kann es sich leisten, die Kostenseite nicht im Griff zu haben. Als Grundlage dafür dienen die Zahlen der Finanzbuchhaltung. Vielfach daraus abgeleitet entstehen daraus die Zahlen für die […]

“Logistiker der Zukunft” – Supply Chain Manager

"Logistiker der Zukunft" - Supply Chain Manager

Die Werkstoffe des “klassischen Logistikers” sind Zeit und Raum; er verbindet dieses untrennbare Paar zu einer für jedes Unternehmen gewinnbringenden Ordnung. Da Zeit und Raum in unserer Welt sehr knapp sind, […]

Die vollautomatische Weihnachtsgeschenk-Verpackungsmaschine

Eine Weltneuheit wurde heute im Hause TUP vorgestellt. Nachdem sich führende Köpfe aus Industrie und Forschung über Jahrhunderte die Köpfe zerbrochen haben, wie die Weihnachtslogistik neue, effizientere Wege gehen kann, […]

Produktionsplanungs- und Steuerungssystem (PPS-System)

Produktionsplanungs- und Steuerungssystem (PPS-System)

Ein Produktionsplanungs- und Steuerungssystem, kurz PPS-System, steht für eine informationsverarbeitende Software, die die Produktionsorganisation ganzheitlich übernimmt. Hierzu gehören auch die dahinter liegenden Prozesse. Ziel ist die Effektivität und Effizienz der […]

Ship to Line / die direkte Warenbereitstellung

Ship to Line / die direkte Warenbereitstellung

Bei Ship to Line beziehungsweise bei der Direktbereitstellung von Waren stellt der Lieferant/Hersteller die Sendung zusammen und liefert diese direkt an den Verbrauchsort – ohne das Lager beziehungsweise die Logistik […]

Das Milkrun-Konzept

Milkrun

Das Milkrun-Konzept ist eine Methode zur Optimierung der überbetrieblichen Beschaffungslogistik, häufig im Einsatz im Zusammenspiel mit der Just-in-Time-Produktion. Auf Grundlage bestehender Verbrauchswerte wird ein logistischer Versorgungskreislauf definiert, in dem auf […]

Der Auslastungsgrad / die Auslastung

Auslastungsgrad

Der Auslastungsgrad beschreibt den Anteil der beanspruchten Kapazität von Ressourcen/Betriebsmitteln (Anlagen, Maschinen, Mitarbeitern, Energie) gemessen an der insgesamt verfügbaren Kapazität – immer im Verhältnis zur Erfüllung eines Arbeitsschrittes. Der Auslastungsgrad […]

Smart Factory / die intelligente Fabrik

Smart Factory / die intelligente Fabrik

Smart Factory, umgangssprachlich intelligente Fabrik, steht für eine intelligente Vernetzung/Kommunikation der Produktionslinien und deren einzelnen Prozesse innerhalb einer Fabrik (kann auch das gesamte Fabrik-Gelände sein). Bei der intelligenten Fabrik gibt […]

Die Logistikkette einer Wertschöpfungskette

Die Logistikkette bezeichnet die Gesamtheit aller nötigen Geschäftsaktivitäten, damit ein Produkt seinen Weg vom Hersteller bis zum Endkunden findet. Dazu zählen sämtliche logistische sowie produktionstechnische Prozesse der einzelnen Glieder (beteiligte […]

Material Requirements Planning (MRP)

Material Requirements Planning (MRP)

Material Requirements Planning (MRP) steht für die im Planungszeitraum ausgewiesenen Materialien, die für die Produktion von Produkten benötigt werden. Dabei werden die Art, Menge, Qualität und der Beschaffungsaufwand der einzelnen […]

Rechnungswesen / Buchführung

Rechnungswesen / Buchführung

Der Begriff Rechnungswesen beschreibt die umfangreiche Erfassung, Speicherung sowie Analyse beziehungsweise Auswertung von allen messbaren betriebswirtschaftlichen Vorgängen/Prozessen im Unternehmen. Dazu werden Erfolgs- und Bilanzkennzahlen aus der allgemeinen Buchführung mit den […]

Komplexitätskosten – Mehraufwendungen in der Supply Chain

Komplexitätskosten - Mehraufwendungen in der Supply Chain

Komplexitätskosten sind schwer kalkulierbare Kosten, die grundsätzlich im Zusammenhang mit der kontinuierlich steigenden Komplexität von Prozessen, Dienstleistungen, Kunden- und Lieferantenbeziehungen sowie der Diversifikation, also der Vielfalt von Produkten, stehen. Um […]

Pufferstrecke

Pufferstrecke

Eine Pufferstrecke dient dazu, Staus innerhalb des Materialflusses abzufangen, Engpässe und Leerlauf innerhalb verschiedener Prozesse zu vermeiden und Waren für die Weiterleitung zu sammeln. Sie kann vollautomatisch in den Warenfluss […]

Serviceorientierte Architektur (SOA)

Serviceorientierte Architektur (SOA)

Durch die serviceorientierte Architektur, Service-Oriented Architecture (engl) – kurz SOA, ist die Programmlogik (Ablauforganisation/Rechenschritte einer Software) nicht mehr Bestandteil einzelner Software; vielmehr werden ihre verknüpften fachlichen Dienste (etwa Webservices, Speicher, […]

Continuous Replenishment / kontinuierliche Warenversorgung

Continuous Replenishment mit Praxisbeispiel - der Waren-Nachschub im lokalen Handel.

Continuous Replenishment steht für die kontinuierliche Warenversorgung (Wiederauffüllung eines Bestandes) von zentraler Stelle. Dabei wird das Auffüllen meist direkt vom Lieferanten übernommen und geschieht innerhalb der Supply Chain. Der eigentliche […]