Same Day Delivery

Same Day Delivery

Same Day Delivery bedeutet, dass Ware noch am gleichen Tag ausgeliefert wird, an dem sie bestellt wurde. Heute bestellt, morgen geliefert ist heute schon ein Standard bei manchen E-Commerce-Versendern. Der nächste Schritt ist die Lieferung noch am selben Tag.

Anforderung bei Same Day Delivery an die Intralogistik

Same Day Delivery stellt hohe Anforderungen an die Intralogistik. Dazu zählen:

  • Effektives Lagermanagement
  • Hoher Automatisierungsgrad
  • Flexible Reaktionsfähigkeiten

Eine Lieferung am Tag der Bestellung ist nicht ohne Weiteres umsetzbar. Ein schnellerer Service führt zu stark steigenden Kosten. Ob die Kosten vom Anbieter getragen oder auf den Kunden übertragen werden durch höhere Preise, obliegt der Kalkulation des Anbieters. Einige Unternehmen bieten einen etwas weniger anspruchsvollen 24-Stunden-Service an. Das heißt, dass der Kunde zwar nicht am gleichen Tag seine Bestellung erhält, allerdings innerhalb von 24 Stunden.
Um alle Vertragsvereinbarungen gegenüber dem Kunden im Same Day Delivery zu erfüllen, kann mit Fulfillment-Partnern zusammengearbeitet werden. Die Unterstützung durch Fulfillment-Partner muss reibungslos funktionieren. Im E-Commerce müssen Systeme integriert werden, um flexibel reagieren zu können. Zu diesem Zweck werden Produktinformationen, wie ID, Bezeichnung, Preis, Gewicht, Foto und Größe, in einen Datensatz integriert. Die logistische Abwicklung muss im dynamischen E-Commerce flexibel, schnell und kostengünstig erfolgen.
Experten sehen in schnellen Lieferungen ein hohes Geschäftspotenzial, wodurch, verschiedenen Quellen zur Folge, der Same Day Delivery ein mögliches Milliardengeschäft zugesprochen wird. Auf der anderen Seite darf das Verkehrsaufkommen auf Autobahnen und in Städten nicht außer Acht gelassen werden, denn derartige Reaktionszeiten lassen sich heute meist nur mittels Kleintransportern realisieren, was eine stark erhöhte Verkehrs und Umweltbelastung zur Folge haben wird.

Der Weg zum Multichannel-Handel

Same Day Delivery lässt sich nur schwer realisieren, wenn die bestellte Ware zuerst viele hundert Kilometer auf der Autobahn zurücklegen muss. Große Versender setzen daher teilweise auf mehrere, in der Republik verteilte Distributionszentren, um möglichst nah am Kunden zu sein. Ein anderer moderner Ansatz integriert die lokalen Händler in die Auftragserfüllung des E-Commerce. So kann sich der angeschlossene Einzelhandel Aufträge aus dem Internet sichern und selbst die Ware an den Kunden verkaufen. Der Vorteil: Die Aufträge können zuerst regionalen Händlern angeboten werden, somit beläuft sich der Transportweg bestenfalls nur auf einige Kilometer. Beispielsweise über Fahrradkuriere lässt sich jetzt eine tagesgleiche Lieferung realisieren, die auch gleichzeitig die Umwelt entlastet.

Mehr Informationen zum Multichannel-Handel finden Sie unter Der Multichannel-Handel – Chancen und Risiken.

 

Bildquelle: © Minicel73 – Fotolia.com

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Email this to someone
War dieser Artikel hilfreich?
gaxsys GmbH (http://gaxsys.com/)
Die gaxsys GmbH wurde 2008 in Karlsruhe gegründet. Der »Channel Conflict«, der aus der Verdrängung von stationärem Handel durch herkömmliche Onlineaktivitäten von Marken resultiert, gibt dem aufstrebenden Karlsruher Unternehmen Rückenwind. Mit der E-Commerce-Lösung von gaxsys können Produkte online, direkt über die Marken-Webseite vertrieben werden. Das Besondere: Über die gax–Artikel-Börse werden Kunden-Bestellungen aus dem Onlineshop den nächstgelegenen Point-of-Sale (POS), z.B. Händlern, Franchisenehmern oder Filialen, zur Auftragserfüllung angeboten.

1 Kommentare

Kommentar

Dies ist eine Pflichtangabe*