25. März 2014

Sendungsverfolgung: Tracking und Tracing

Durch moderne Informationstechnologien ist es möglich, Sendungen von Waren zurück zu verfolgen. In der Intralogistik wird anstelle der Bezeichnung Sendungsverfolgung oft von Tracking und Tracing gesprochen. Um eine Sendung zurückverfolgen zu können, werden Begleitinformationen (auch Avisierungsdaten genannt) genutzt. Dazu zählen die folgenden Informationen:

  • Identinformationen
  • Absenderinformationen
  • Zielinformationen
  • Steuerungsinformationen

Identinformationen werden genutzt, um Artikel, Packstücke oder auch Ladeeinheiten zu identifizieren. In den Absenderinformationen werden der Herkunftsort und die Daten zum Versender festgehalten. Mit Zielinformationen können der Bestimmungsort und der Empfänger identifiziert werden. Steuerungsinformationen sind nötig, um Hinweise zum Lieferweg, gegebenenfalls Zwischenstationen und zu den Lagerorten zu erhalten. Für den Empfänger sind in der Regel nur die Identinformationen und Absenderinformationen von Bedeutung.

Tracing – Dokumentation der Sendungsverfolgung

Ident-, Absender-, Ziel- und Steuerungsinformationen können auf verschiedene Arten dokumentiert werden. Die Dokumentation der Sendungsverfolgung wird Tracing genannt. Um Begleitinformationen bereitzustellen, können folgende Möglichkeiten ergriffen werden:

  • Die Begleitinformationen können von Hand direkt auf die Artikel, Packstücke oder Ladeeinheiten geschrieben werden.
  • Die Begleitinformationen können mit einem Barcode auf den Artikeln, Packstücken oder Ladeeinheiten angebracht und anschließend mit einem Datenerfassungsgerät ausgelesen werden.
  • Die Begleitinformationen müssen sich nicht alle gemeinsam an einer Stelle befinden. Die Identinformationen können zum Beispiel auf einem Barcode gespeichert und dieser direkt auf der Ware angebracht werden. Während sich die Identinformationen auf der Ware befinden, können Absender-, Ziel- und Steuerungsinformationen auf einem lose beigefügten Dokument notiert werden.

Durch das Tracking und Tracing wird der Versandbetrieb verbessert, indem durch die elektronische Standortverfolgung und Überwachung Echtzeit-Informationen zum Verbleib einer Sendung übermittelt werden können. Zu beachten ist allerdings, dass das Codieren, Etikettieren und Auslesen von Daten Zeit kostet und somit Kosten verursacht.

Mehr Informationen finden Sie unter Barcode-Etikett.

Bildquelle: © Stefan Rajewski – Fotolia.com

Tags:

Über TUP - Redaktion

TUP - Redaktion

Die Redaktion der DR. THOMAS + PARTNER GmbH & Co. KG hat die Plattform Logistik KNOWHOW ins Leben gerufen, administriert und koordiniert die Beiträge und erstellt selbst Inhalte zu verschiedenen Kategorien. Die Software-Manufaktur DR. THOMAS + PARTNER aus dem Raum Karlsruhe realisiert seit über 35 Jahren maßgeschneiderte Intralogistik-IT-Systeme, mit speziellem Fokus auf die Bereiche Lagerverwaltung und Materialfluss. Zu den namhaften Kunden zählen nationale und internationale Unternehmen unterschiedlicher Größe und Branche.

  • Website
  • Email

Fügen Sie einen Kommentar hinzu