Recht in der Intralogistik

  • Überladung bei Lkws – Gefahren und Bußgelder

    Täglich werden verschiedenste Güter auf den Straßen Deutschlands transportiert. Allein im Jahr 2015 wurden laut dem Statistischen Bundesamt 4,5 Mrd. Tonnen an Gütern in Lkws eingeladen und an den entsprechenden...

  • CMR: der Frachtbrief

    Die Bezeichnung CMR stammt aus dem Französischen, Convention relative au contrat de transport international de marchandises par route, und beschreibt das Übereinkommen aller beteiligten Staaten über den Beförderungsvertrag im internationalen...

  • Rechnungswesen / Buchführung

    Der Begriff Rechnungswesen beschreibt die umfangreiche Erfassung, Speicherung sowie Analyse beziehungsweise Auswertung von allen messbaren betriebswirtschaftlichen Vorgängen/Prozessen im Unternehmen. Dazu werden Erfolgs- und Bilanzkennzahlen aus der allgemeinen Buchführung mit den...

  • Bring Your Own Device (BYOD)

    Das Akronym BYOD – Bring Your Own Device – ist heute in vielen Unternehmen zum Standard geworden. Es erlaubt Mitarbeitern, ihre privaten Endgeräte, wie das Smartphone, mit ins Unternehmen zu...

  • FEM 9.831 Berechnungsgrundlagen für RBG-Hochregallager

    Die FEM 9.831 ist eine Norm für die Nutzung von Regalbediengeräten im Hochregallager. In der Norm werden Toleranzen, Verformungen und Freimaße für Regalbediengeräte im Hochregallager festgehalten. Sie gilt für Hochregallager...

  • Gefahrgut

    Als Gefahrgut werden alle Stoffe, Gemische oder Waren bezeichnet, die durch ihre physikalische oder chemische Beschaffenheit beim Transport für den Menschen und die Umwelt gefährlich sein können. Gefährliche Stoffe sind...

  • KMU – kleine und mittlere Unternehmen

    Die Europäische Kommission empfiehlt eine einheitliche Definition zur Abgrenzung von kleinst (bzw. mikro), kleinen und mittleren Unternehmen anzuwenden. Aktuelle Angaben und Erläuterungen zur Definition der KMU sind seit 2005 in...

  • Kabotage

    Die Bezeichnung Kabotage beschreibt den Transport von Waren durch ein ausländisches Transportunternehmen. Das Transportunternehmen hat Örtlich gesehen weder Bezug zum Ausgangspunkt noch zum Zielpunkt. Der im Ausland begonnene Transport beginnt...

  • Fernabsatzvertrag

    Ein Fernabsatzvertrag ist ein Vertrag, der zwischen einem Unternehmer und einem Verbraucher in Form von Fernkommunikationsmitteln abgeschlossen wurde. Zu den Fernkommunikationsmitteln zählen Briefe, Kataloge, Telefonanrufe, Telekopien, E-Mails sowie Rundfunk und...

  • Franchising

    Franchising ist ein Geschäftsmodell, das vor allem im Einzelhandel und bei Dienstleistungsunternehmen genutzt wird. Ein anderer Begriff dafür lautet Konzessionsverkauf. Es bezeichnet in der Distributionspolitik ein Mischung aus direktem Kauf...

  • VDI 3601 – Warehouse Management Systeme

    In der Richtlinie 3601 – „Warehouse Management Systeme“ beschreibt der Verein Deutscher Ingenieure (VDI), welche Anforderungen ein Warehouse Management System (WMS) erfüllen soll. Der VDI beantwortet damit eine Frage, die...

  • Schadensersatzpflicht des Logistikdienstleisters

    Vorsicht bei einem falsch verstandenen Zurückbehaltungsrecht. Der Bundesgerichtshof hat sich kürzlich zur Haftung eines Logistikdienstleisters geäußert. Dieser hatte sich geweigert, Waren herauszugeben, weil er dachte, wegen offener Gegenasprüche zum Einbehalt...

  • Warum AGB in der Logistikbranche?

    Schon mit der Abkürzung tun sich viele schwer. AGB steht für Allgemeine Geschäftsbedingungen. Landläufig verstehen die Meisten darunter wohl das berühmte „Kleingedruckte“, meist auf der Rückseite von Angeboten oder Bestellbestätigungen...

  • Der Distanzhandel

    Die Grundidee beim Distanzhandel ist, dass es Käufern und Verkäufern von Waren und Dienstleistungen ermöglicht wird, trotz der geografischen Distanz, über ein ausgewähltes Medium zu kommunizieren und den Handel abzuwickeln....

  • Minderlieferung

    Die Minderlieferung ist eine Lieferung, bei der eine geringere Menge als angefordert geliefert wird. Sie führt zu einer ungewollten Bestandsdifferenz zwischen dem vorgegebenen Soll- und dem Istbestand. Wenn die Warenmenge...