2. Juli 2014

Global Sourcing

Global Sourcing kann mit den Worten „Globale Anschaffung“ oder „Globale Beschaffung“ ins Deutsche übersetzt werden. Es ist eine Beschaffungsstrategie mit der internationale Beschaffungsaktivitäten untersucht werden, wobei die systematische Nutzung internationaler Beschaffungsquellen und eine Erweiterung der Möglichkeiten, um den Bedarf zu decken, im Vordergrund stehen.

Die Vorteile von Global Sourcing

Der Vorteil für international tätige Unternehmen liegt darin, dass sie ihren Bedarf über folgende Wege decken können:

  • Lokale Beschaffungsmärkte
  • Drittländer
  • Konzernintern über weitere Unternehmenseinheiten

Außerdem können mit Global Sourcing inlandsbedingte Engpässe in der Warenlieferung überwunden werden. Durch die Präsenz auf dem internationalen Markt können internationale Unternehmen lohnkostenbedingte Preisvorteile und allgemein die Unvollkommenheiten der Märkte nutzen, um die eigenen Beschaffungskosten zu minimieren.
Ein unvollkommener Markt ist gekennzeichnet durch

  • heterogene Güter (die Güter unterscheiden sich z.B. in ihrer Form oder Verpackung),
  • eine fehlende Markttransparenz (vollständige Informationen über z.B. Qualität und Preise der Konkurrenten fehlen) und
  • Präferenzen der Käufer (Kaufentscheidungen werden getroffen aufgrund verschiedener sachlicher, persönlicher, räumlicher oder zeitlicher Vorlieben).

Die Nachteile von Global Sourcing

Nachteilig ist, dass internationale Aktivitäten einen hohen Koordinations- und Logistikaufwand erfordern. Zudem haben Unternehmen nicht viel von günstigen Einkaufspreisen, wenn die Kosten für den Transport oder z.B. die Kosten für die Zölle den Vorteilen entgegen wirken. Weitere Nachteile, die durch internationale Beschaffungsaktivitäten entstehen, lauten:

  • Wechselkursschwankungen
  • Risiken durch politische Instabilität
  • Lange Lieferzeiten

Mit einer internationalen Beschaffungspolitik sollen die Qualität und Verfügbarkeit von Rohstoffen, Hilfsstoffen und Betriebsstoffen sowie Dienstleistungen auf internationaler Ebene sichergestellt werden.

Mehr Informationen erhalten Sie unter Beschaffungslogistik.

Bildquelle: © koya979 – Fotolia.com

Tags:

Über TUP - Redaktion

TUP - Redaktion

Die Redaktion der DR. THOMAS + PARTNER GmbH & Co. KG hat die Plattform Logistik KNOWHOW ins Leben gerufen, administriert und koordiniert die Beiträge und erstellt selbst Inhalte zu verschiedenen Kategorien. Die Software-Manufaktur DR. THOMAS + PARTNER aus dem Raum Karlsruhe realisiert seit über 35 Jahren maßgeschneiderte Intralogistik-IT-Systeme, mit speziellem Fokus auf die Bereiche Lagerverwaltung und Materialfluss. Zu den namhaften Kunden zählen nationale und internationale Unternehmen unterschiedlicher Größe und Branche.

  • Website
  • Email

Fügen Sie einen Kommentar hinzu

Bitte füllen Sie alle Eingabefelder aus. Die mit Stern markierten Felder sind Pflichtfelder. *