12. Juli 2013

Sorter(Packerei) – Kennzahlen

Im Geschäftsprozess der (Sorter)Packerei wird die Ware sortiert, auf die verschiedenen Kundenaufträge aufgeteilt und fertig verpackt. Anhand entsprechender Lagerkennzahlen können der Leitstand überwacht und die Ziele der Sorter(Packerei) gemessen werden.

Für den Leitstand sind aus diesem Prozess die Daten der Arbeitsfortschritts-Überwachung, der Status des Wannenpuffers, der Anteil konsolidierter Packstücke, die zeitliche Abwicklung der Batch-Kommissionierung und Informationen zur Beendung des Nachschubs von Bedeutung.
Für die Messung der Packerei-Ziele spielen die Kennzahlen der Eilbatches, des Arbeitsfortschritts, der Fehlermengenabwicklung, der Batch-Aufteilung von einem Tag und des Personaleinsatzes proportional zum Output eine Rolle.

Empfänger der Kennzahlen sind der Logistik-Leiter, der Lagerleiter und Mitarbeiter des Vertriebs.

Mehr Informationen zum Geschäftsprozess „Sorter(Packerei)“ finden Sie unter Sorter(Packerei) – Prozessschritte.

Bildquelle: © Gina Sanders – Fotolia.com

Tags:

Über TUP - Redaktion

TUP - Redaktion

Die Redaktion der DR. THOMAS + PARTNER GmbH & Co. KG hat die Plattform Logistik KNOWHOW ins Leben gerufen, administriert und koordiniert die Beiträge und erstellt selbst Inhalte zu verschiedenen Kategorien. Die Software-Manufaktur DR. THOMAS + PARTNER aus dem Raum Karlsruhe realisiert seit über 35 Jahren maßgeschneiderte Intralogistik-IT-Systeme, mit speziellem Fokus auf die Bereiche Lagerverwaltung und Materialfluss. Zu den namhaften Kunden zählen nationale und internationale Unternehmen unterschiedlicher Größe und Branche.

  • Website
  • Email

Fügen Sie einen Kommentar hinzu