24. Juni 2013

Erfassungssysteme für Interaktionsereignisse – Lastsensorsysteme

Lastsensoren ermöglichen eine Erfassung von Lastdaten auf einer bestimmten Fläche. Wenn Sensoren unter einem Regalbrett angebracht werden, können Interaktionsereigenisse erkannt werden. Wenn ein Artikel aus dem Regal entfernt bzw. auf dem Regal platziert wird, verringert bzw. erhöht sich die gemessene Last.

Vorteilig ist die Erkennung einer Interaktion am Regal auf Grund der Gewichtsänderung. Außerdem kann über die Gewichtsänderung ein Bezug zu dem Artikel hergestellt werden. Der Artikel wird über die Gewichtsinformation identifiziert, vorausgesetzt das Gewicht dieses Artikels ist einmalig.

Nachteil dabei ist, dass das System für jeden neuen Artikel neu angepasst werden muss. Ein weiterer Nachteil von Lastsensorsystemen ist, dass die auf dem Regalbrett erfassten Lastdaten durch Fremdkörper oder Fremdeinwirkung (z.B. ein Kunde, der beim Betrachten eines Artikels das Regalbrett mit seiner Hand drückt) verfälscht werden können.

Mehr Informationen zu Kippsensorsystemen finden Sie unter Erfassungssysteme für Interaktionsereignisse – Kippsensorsysteme.

Bildquelle: © Robert Kneschke – Fotolia.com

Tags:

Über TUP - Redaktion

TUP - Redaktion

Die Redaktion der DR. THOMAS + PARTNER GmbH & Co. KG hat die Plattform Logistik KNOWHOW ins Leben gerufen, administriert und koordiniert die Beiträge und erstellt selbst Inhalte zu verschiedenen Kategorien. Die Software-Manufaktur DR. THOMAS + PARTNER aus dem Raum Karlsruhe realisiert seit über 35 Jahren maßgeschneiderte Intralogistik-IT-Systeme, mit speziellem Fokus auf die Bereiche Lagerverwaltung und Materialfluss. Zu den namhaften Kunden zählen nationale und internationale Unternehmen unterschiedlicher Größe und Branche.

  • Website
  • Email

Fügen Sie einen Kommentar hinzu

Bitte füllen Sie alle Eingabefelder aus. Die mit Stern markierten Felder sind Pflichtfelder. *