Fulfillment im Webshop

Fulfillment im Webshop

Aus der Sicht eines Webshop-Betreibers gestaltet sich der Verkaufsprozess als deutlich komplexer, verglichen mit der Sicht des Kunden. Viele Abläufe, die der Kunde nicht wahrnimmt, während er im Webshop einkauft, müssen organisiert und bereitgestellt werden. Dieser Ablauf im Hintergrund wird als Fulfillment bezeichnet.

Das Fulfillment umfasst verschiedene Aktivitäten eines Online-Anbieters.

  • Warenbezogene Aktivitäten
  • Informationsbezogene Aktivitäten
  • Kommunikationsbezogenen Aktivitäten
  • Finanzielle Aktivitäten

Das Fulfillment umfasst all diese Aktivitäten, insofern sie sich unterstützend auf die Umsetzung der, im Online-Shop versprochenen, Leistung auswirken.

Funktionen des Fulfillment im Webshop

In der folgenden Abbildung sind die Funktionen des Fulfillments mit Beispielen der jeweiligen Teilprozesse zusammengefasst.

266

Ist die Bestellung erfasst erfolgt eine Prüfung, aus der hervor geht, ob die Warenverfügbarkeit gegeben ist und die Waren lieferbar sind. Anschließend wird ab dem Zeitpunkt, zu dem die Waren lieferbar sind, eine Rechnung bzw. ein Lieferschein erstellt. Ein Logistikunternehmen liefert die Waren an den Kunden aus.

Mehr Informationen finden Sie unter dem Artikel Der Webshop.

Bildquelle: © Gina Sanders – Fotolia.com