10. Juli 2013

Definition „Modell“

Mit einem Modell können Sachverhalte der realen Welt oder auch einer gedachten Welt vereinfacht beschrieben werden. Mit der Darstellung eines Modells wird ein bestimmtes Ziel verfolgt.

Ein beispielhaftes Modell ist ein Stadtplan. Anhand eines Stadtplans wird es Menschen ermöglich sich innerhalb einer unbekannten Stadt zu orientieren und den Weg zu bestimmten Straßen, Gebäuden oder Sehenswürdigkeiten zu finden. Aspekte, die nicht zwingend erforderlich sind, um das Modellierungsziel zu erreichen, werden abstrahiert. So sind in einem Stadtplan beispielsweise keine Informationen über Personen enthalten, die in den anvisierten Straßen oder Gebäuden wohnen. Modelle sind demnach Abstraktionen bzw. Reduktionen der Wirklichkeit. Sie stellen keine exakten Kopien dar. Die Beschreibung von Modellen kann aus unterschiedlichen Perspektiven erfolgen und zugleich auf verschiedene Weise detailliert sein.

Das Ziel der Modellierung von Geschäftsprozessen ist die Darstellung von geschäftsbezogenen Informationen zu Abläufen, Daten oder Organisationsstrukturen.

Mehr Informationen dazu finden Sie unter Die Modellierung von Geschäftsprozessen – Übersicht.

Bildquelle: © Cirquedesprit – Fotolia.com

Tags:

Über TUP - Redaktion

TUP - Redaktion

Die Redaktion der DR. THOMAS + PARTNER GmbH & Co. KG hat die Plattform Logistik KNOWHOW ins Leben gerufen, administriert und koordiniert die Beiträge und erstellt selbst Inhalte zu verschiedenen Kategorien. Die Software-Manufaktur DR. THOMAS + PARTNER aus dem Raum Karlsruhe realisiert seit über 35 Jahren maßgeschneiderte Intralogistik-IT-Systeme, mit speziellem Fokus auf die Bereiche Lagerverwaltung und Materialfluss. Zu den namhaften Kunden zählen nationale und internationale Unternehmen unterschiedlicher Größe und Branche.

  • Website
  • Email

Fügen Sie einen Kommentar hinzu

Bitte füllen Sie alle Eingabefelder aus. Die mit Stern markierten Felder sind Pflichtfelder. *