21. Dezember 2016

Klimazipfel 2017: Schnee für Groß und Klein!

Wenige Tage vor Weihnachten und die letzte Hoffnung auf Schnee schwindet dahin. Der Mix aus Regen, Dunst und der anmutenden Frühlingssonne lässt Zweifel an dem eingetretenen meteorologischen Winteranfang am 1. Dezember aufkeimen. Eine Lösung für den Erhalt der weißen Weihnacht muss her. Die junge Forscherin Sarah Frank, 8 Jahre, feierte bereits im Jahr 2015 mit der vollautomatischen Weihnachtsgeschenk-Verpackungsmaschine ihren Durchbruch in der Logistik. In diesem Jahr denkt Sarah noch einen Schritt weiter, denn die verpackten Geschenke müssen ja auch irgendwie zu den Kindern kommen und legt mit der Entwicklung eines aufsehenerregenden Konzeptes nach: Dem “Klimazipfel 2017 – Schnee für Groß und Klein“.

Rentiere durch Lkw ersetzt: Den Weihnachtsmann plagen Gewissensbisse

Sarah ist überzeugt: „Wenn jeder in der Stadt dem Weihnachtsmann beim Austragen der Geschenke hilft, muss er nicht so viel an Weihnachten arbeiten“. Außerdem hat die junge Forscherin vom Weihnachtsmann ein trauriges Geheimnis erfahren: „Meine treuen Rentiere können die schwere Last der Geschenke nicht mehr tragen und klagen über Schmerzen in ihren Hufen“, sagte der Weihnachtsmann zu Sarah. Deshalb liefert er seit Jahren die Weihnachtsgeschenke direkt aus seinem Geschenkelager am Nordpol mit dem Lkw an alle Kinder aus.  „Mich plagen Gewissensbisse, weil ich vor einem enormen Dilemma stehe: Ich möchte allen Menschen tolle Geschenke bringen, aber diese werden immer größer und müssen dennoch pünktlich zum Fest ausgeliefert werden. Das lässt mir keine andere Wahl, als meine geliebten Rentiere gegen den Lkw auszutauschen“, äußerte sich der Weihnachtsmann auf Nachfrage der Redaktion von Logistik KNOWHOW nachdenklich. Die Treibgase, die der Transporter in die Natur hinausbläst, lassen das Klima milder werden. Die Konsequenz: Die Schneemassen am Nordpol schwinden und Menschen auf der ganzen Welt dürfen sich immer seltener über Schnee freuen. Auch Sarahs Freunde wundern sich, dass kaum ein Schneekristall mehr aus dem tiefblauen Himmel fällt. Das soll sich jetzt gewaltig ändern.

Wenn alle mithelfen, kommt vielleicht der Schnee zurück

Sarah schlägt in ihrem Konzept “Klimazipfel 2017 – Schnee für Groß und Klein“ vor, dass der Weihnachtsmann im kommenden Jahr lediglich die einzelnen Städte und Landkreise beliefern soll. Von da ab übernehmen seine fleißigen Helfer, die Stadtbewohner, und bringen per Straßenbahn, Fahrrad und zu Fuß die vom Weihnachtsmann liebevoll eingepackten Geschenke an die Erwachsenen und Kinder. Denn durch die dezentrale Logistik profitieren alle. Wenn der Weihnachtsmann nicht mehr jedes Haus anfahren muss, kann er wieder mit seinem Rentier-Schlitten den Himmel durchziehen und steht nicht mehr unter Zeitdruck. Alle bekommen pünktlich ihre Geschenke, die Schneemassen am Nordpol bleiben erhalten und vielleicht gibt es dann für alle Erwachsenen und Kinder wieder ein ganz besonderes Geschenk zum Fest: Schneezauber an Weihnachten.

In diesem Sinne: Fröhliche Weihnachten an alle Logistik-KNOWHOW-Leser!

Das vollständige Konzept “Klimazipfel 2017: Schnee für Groß und Klein“ entnehmen Sie folgender Skizze:

Klimazipfel 2017: Schnee für Groß und Klein

© Sarah Frank, 8 Jahre

 

Tags:

Über TUP - Redaktion

TUP - Redaktion

Die Redaktion der DR. THOMAS + PARTNER GmbH & Co. KG hat die Plattform Logistik KNOWHOW ins Leben gerufen, administriert und koordiniert die Beiträge und erstellt selbst Inhalte zu verschiedenen Kategorien. Die Software-Manufaktur DR. THOMAS + PARTNER aus dem Raum Karlsruhe realisiert seit über 35 Jahren maßgeschneiderte Intralogistik-IT-Systeme für nationale und internationale Unternehmen unterschiedlicher Größe und Branche.

  • Website
  • Email

Fügen Sie einen Kommentar hinzu

Bitte füllen Sie alle Eingabefelder aus. Die mit Stern markierten Felder sind Pflichtfelder. *