Transportlogistik

Definition der Transportlogistik

Die Logistik umfasst alle Aufgaben zur Planung, Steuerung, Bereitstellung und Optimierung von Prozessen entlang der Wertschöpfungskette. Die Transportlogistik umfasst die vollständige Betrachtungsweise aller Vorgänge in der Logistik, die für einen Transport notwendig sind.

Sie befasst sich mit dem Zusammenwirken von:

  • administrativen Größen wie z.B. Personalverwaltung, Fahrzeugverwaltung,
  • dispositiven Größen wie z.B. Transportsteuerung, Transportstrategien und
  • operativen Größen wie z.B. Transporttechnik, Datenübertragungstechnik.

Aufgaben und Ziele der Transportlogistik

Aufgabe der Transportlogistik ist es, Güter zu geringst möglichen Kosten im Produktionsablauf zu verteilen und bereitzustellen.

Ziel ist die Optimierung der Transporte bezüglich Beladung, Entladung, Auslastung, Übergabe und Identifizierung.

Sie umfasst die vollständige Betrachtungsweise aller Vorgänge in der Logistik, die für einen Transport notwendig sind. Dazu zählt die Betrachtung von zwei sogenannten Netzen:

Ein Zuliefernetz beschreibt, welche Arten von Lieferanten im Lieferprozess eine Rolle spielen. Ein Distributionsnetz beschreibt die räumliche Struktur, in der die Distributionsprozesse umgesetzt werden.

Mehr Informationen finden Sie unter Transportlogistik – Zuliefernetze.

Bildquelle: © Trueffelpix – Fotolia.com