Shuttle

Shuttle

Ein Shuttle ist ein Fahrzeug, das zur automatischen Bedienung von Lagern eingesetzt wird. Es wird in der Lagertechnik auch als Satellitenfahrzeug oder Kanalfahrzeug bezeichnet und ist ein Lagergerät, mit dem Ladeeinheiten ein-, um- und ausgelagert werden können. Die Ein-, Um- und Auslagerleistung eines Lagersystems hängt von folgenden Faktoren des eingesetzten Lagergeräts ab:

  • Konstruktion
  • Fahrverhalten
  • Ganggebundenheit
  • Lastaufnahmemittel

Ein Shuttle ist entweder ein autonomes Fahrzeug mit einer integrierten Batterie oder aber es ist über eine elektrische Verbindung an das Umsetzgerät angeschlossen, um mit Energie versorgt zu werden.

Einsatz eines Shuttle-Fahrzeugs

Ein Shuttle-Fahrzeug kann entlang einer Regalfront geführt und in Fahrschienen abgesetzt werden, die im Regal integriert sind. Ladeeinheiten, wie z.B. Paletten oder Behälter, werden seitlich von der Fahrgasse des Fahrzeugs abgestellt. Durch diese Vorgehensweise ist es möglich auf jede Ladeeinheit direkt zu zugreifen.
Ein Shuttle kann eingesetzt werden in Lagern mit automatischen Lagersystemen, wie zum Beispiel:

Ein Kanalregallager besteht aus mehreren Durchlaufbahnen oder Einschubkanälen, die ähnlich wie Waben nebeneinander und übereinander angeordnet sind. Das Satellitenregallager verfügt über Lagerkanäle, in denen die Ladeeinheiten mehrfachtief eingelagert werden.

Satellitenregallager

Das Fahrzeug löst sich nach dem Erreichen der x-/z-Koordinate des Lagerfaches von dem Regalförderzeug und fährt in das Regalfach ein. Es ist mit einer Hubeinrichtung ausgerüstet und kann selbstständig die Ladeeinheiten auf- und abladen. Die Querträger des Regallagers besitzen zwei horizontale Flächen: Die obere Fläche ist die Auflagefläche für die Ladeeinheit und die untere Fläche wird als Lauffläche für das Shuttle genutzt.

Kanalregallager

Die Ladeeinheiten des Kanalregallagers können im Kanal verschoben werden. Bei Einschubkanälen werden die Ladeeinheiten von einer Seite ein- und ausgelagert. Bei Durchlaufkanälen werden die Einheiten hingegen von entgegengesetzten Richtungen ein- und ausgelagert. Ein Beispiel für ein Kanalregallager ist ein aktives Durchlaufregallager.
Shuttle-Fahrzeuge können außerdem genutzt werden, um Umschlagvorgänge einzusparen, indem die Ware über ein Schienensystem direkt zum Zielort transportiert wird.

Mehr Informationen finden Sie unter Automatisches Kleinteilelager.

 

Bild-Lizenz: CC BY-SA 3.0 , Autor: TGWmechanics

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Email this to someone
TUP - Redaktion (http://www.tup.com)
Die Redaktion der DR. THOMAS + PARTNER GmbH & Co. KG hat die Plattform Logistik KNOWHOW ins Leben gerufen, administriert und koordiniert die Beiträge und erstellt selbst Inhalte zu verschiedenen Kategorien. Die Software-Manufaktur DR. THOMAS + PARTNER aus dem Raum Karlsruhe realisiert seit über 35 Jahren maßgeschneiderte Intralogistik-IT-Systeme für nationale und internationale Unternehmen unterschiedlicher Größe und Branche.

1 Kommentare

Ist das Shuttle-Systeme besser als AKL? Hier ein paar Gedanken zu dem Vergleich.

Die Shuttle sind gegenüber der AKL Fahrzeuge vergleichsweise einfachen und kostengünstig
Fahrzeuge aus anderen Bereichen können verlagert werden.
Bei einem Ausfall eines einzelnen Shuttles entsteht nur eine geringe Einschränkung des gesamten Systems
Die Leistung ist insgesamt durch die Anzahl der Fahrzeuge pro Gasse skalierbar.

 

Kommentar

Dies ist eine Pflichtangabe*