24. Juni 2013

Der Webshop

Ein Webshop (auch Onlineshop, E-Shop) kann als eine vertriebs- und kommunikationsorientierte Website beschrieben werden. Der Webshop stellt einen virtuellen Begegnungsraum dar, in dem Hersteller und Kunde die Möglichkeit haben miteinander in Kontakt zu treten und einen Kaufvertrag abzuschließen. Diese Form des Handelns wird E-Commerce, Onlinehandel oder Distanzhandel genannt.

Im Mittelpunkt der digitalen Verkaufsplattform stehen

  • die Präsentation der Produkte,
  • die Kommunikation von zusätzlichen Produktinformationen
  • sowie die Verkaufsabwicklung.

Verkaufsprozess in einem Webshop aus Kundensicht

Ein Kunde nutzt einen Webshop, um darin nach Produkten zu suchen. Dabei ist dem Kunden beispielsweise die Suchfunktion des Shops behilflich. Um dem Kunden so wenig Schwierigkeiten wie möglich zu bereiten, sollten die Produktinformationen übersichtlich und verständlich aufbereitet sein.

Ein virtueller Warenkorb hilft dem Kunden dabei die Übersicht über die Produkte zu behalten, die gekauft werden sollen. Wenn der Kunde mit dem Befüllen seines Warenkorbs fertig ist, wird er aufgefordert seine Lieferadresse anzugeben und Informationen zur Zahlungsart zu tätigen. Danach erfolgt eine Bonitätsprüfung. Ist das Ergebnis positiv, dann wird die Bestellung übermittelt. Im rechtlichen Sinne stellt die Bestellung einen Kaufvertrag dar. Eine anschließende Bestätigungs-E-Mail kann als Eingangsbestätigung der Bestellung oder auch als Annahmeerklärung des Kaufantrages formuliert sein.

Aus der Sicht eines Webshop-Betreibers gestaltet sich der Verkaufsprozess als deutlich komplexer, verglichen mit der Sicht des Kunden. Viele Abläufe, die der Kunde nicht wahrnimmt, während er online einkauft, müssen organisiert und bereitgestellt werden. Dieser Ablauf im Hintergrund wird als Fulfillment bezeichnet.

Mehr Informationen dazu finden Sie unter Der Webshop – Fulfillment.

Bildquelle: © DOC RABE Media – Fotolia.com

Tags:

Über gaxsys GmbH

gaxsys GmbH

Die gaxsys GmbH wurde 2008 in Karlsruhe gegründet. Der »Channel Conflict«, der aus der Verdrängung von stationärem Handel durch herkömmliche Onlineaktivitäten von Marken resultiert, gibt dem aufstrebenden Karlsruher Unternehmen Rückenwind. Mit der E-Commerce-Lösung von gaxsys können Produkte online, direkt über die Marken-Webseite vertrieben werden. Das Besondere: Über die gax–Artikel-Börse werden Kunden-Bestellungen aus dem Onlineshop den nächstgelegenen Point-of-Sale (POS), z.B. Händlern, Franchisenehmern oder Filialen, zur Auftragserfüllung angeboten.

  • Website
  • Email

Fügen Sie einen Kommentar hinzu

Bitte füllen Sie alle Eingabefelder aus. Die mit Stern markierten Felder sind Pflichtfelder. *