21. November 2013

Kommissionierung – Grundlagen

Die Kommissionierung steht für das Zusammenstellen von Gütern und Waren nach vorgegebenen Aufträgen aus einem zur Verfügung stehenden Gesamtsortiment. Die Zusammenstellung kann dabei in Abhängigkeit des jeweiligen Kunden auftragsbezogen oder auftragslos erfolgen; auch einstufige und mehrstufige Kommissionierung genannt. Die Kommissionierung selbst wird entweder in Form von Picklisten oder elektronisch an den entsprechenden Kommissionierer übermittelt. Die darauf folgenden Teilprozesse werden im Folgend kurz angerissen und sind in der VDI-Richtlinie 3590 Blatt 1 benannt.

Kundenaufträge können auf unterschiedliche Art kommissioniert werden. Generell wird unterschieden zwischen der

und der

Bei der einstufigen Kommissionierung wird auftragsorientiert kommissioniert, das heißt, jeder Kundenauftrag wird einzeln kommissioniert. Bei der zweistufigen Kommissionierung kann für sehr viele Aufträge gleichzeitig die gesamte Menge eines Artikels gepickt werden. Die Anzahl der Zugriffe auf einen Artikel sinkt drastisch und damit auch der Wegeanteil am Kommissioniervorgang.

Kommissioniermethoden

Zur einstufigen Kommissionierung zählen die Methoden

und

Zur zweistufigen Kommissionierung zählt die Methode

Kommissionierverfahren

Es besteht die Möglichkeit zu einer beleglosen Zusammenstellung von Waren. Dazu zählen folgende Verfahren:

Neben der beleglosen Kommissionierung kann auch ein Kommissionierrundgang mit Beleg durchgeführt werden.

Bereitstellung der Ware in der Kommissionierung

Während des Geschäftsprozesses Kommissionierung kann die Bereitstellung der Ware sowohl statisch, als auch dynamisch erfolgen. Es wird unterschieden in:

Ziel der Kommissionierung ist stets eine Verkürzung der Kommissionierzeit. Je schneller ein Auftrag kommissioniert wird, desto günstiger ist das Gesamtprodukt. Weitere Ziele lauten Wegeoptimierung, Erhöhung der Kommissionierleistung anhand kurzer Durchlaufzeiten, Prozesssicherheit und die Optimierung durch Batchbildung. Die Abarbeitung des Auftragsvolumens soll so wenig Aufwendung wie möglich erfordern.

Mehr Informationen finden Sie unter Anforderungsspektrum an Kommissioniersysteme.

Bildquelle: © Endostock – Fotolia.com

Pick-by-Point® ist eine eingetragene Marke der Firma LUCA GmbH Logistic Solutions aus Halle (Westf.).
Anm. der Red.: Wir wurden von der LUCA GmbH aufgefordert, die Kenntlichmachung der Markeninhaberschaft in diesem Beitrag in der vorliegenden Form vorzunehmen.

Tags:

Über TUP - Redaktion

TUP - Redaktion

Die Redaktion der DR. THOMAS + PARTNER GmbH & Co. KG hat die Plattform Logistik KNOWHOW ins Leben gerufen, administriert und koordiniert die Beiträge und erstellt selbst Inhalte zu verschiedenen Kategorien. Die Software-Manufaktur DR. THOMAS + PARTNER aus dem Raum Karlsruhe realisiert seit über 35 Jahren maßgeschneiderte Intralogistik-IT-Systeme für nationale und internationale Unternehmen unterschiedlicher Größe und Branche.

  • Website
  • Email

Fügen Sie einen Kommentar hinzu

Bitte füllen Sie alle Eingabefelder aus. Die mit Stern markierten Felder sind Pflichtfelder. *