Wareneingang – Grundlagen

Wareneingang - Grundlagen
Die Gestaltung und der Umfang des Wareneingangs sind relevant für die Leistungsfähigkeit eines Lagers. Ist der Wareneingang falsch geplant oder schlecht organisiert, kann das zu Störungen im Betriebsablauf führen. Im Geschäftsprozess des Wareneingangs werden Artikel identifiziert und zunächst in einer Sichtprüfung auf Vollständigkeit und Beschädigung überprüft. Anschließend werden Artikel erfasst und ggf. neu etikettiert. Nach erfolgreicher Eingangskontrolle wird die Ware gebucht und zur Einlagerung weitergereicht.

Der Wareneingang eines Lagers besteht meist aus folgenden Komponenten:

  • Rampen
  • Tore
  • Bereitstellflächen
  • Funktionsflächen (z.B. für Kontrollen und Ladungssicherung)

Typische Aufgaben, die vom Wareneingang übernommen werden, lauten beispielsweise:

  • Prüfen der Ware auf Identität, Quantität und Qualität
  • Zwischenlagern bis zum Abschluss der Wareneingangskontrolle
  • Lieferfahrzeuge entladen
  • Auspacken und sortieren der Packstücke
  • Kennzeichnung der Ware
  • Buchen der Ware

Statusbearbeitung im Wareneingang

In der Statusbearbeitung erfolgt eine Verfeinerung der Warenbeschreibung. Die Aufgaben der Statusbearbeitung schwanken extrem in Abhängigkeit von der jeweiligen Branche. Die Spannweite reicht von ‘nicht existent’ bis zu einem umfassenden Qualitätsmanagement. Für die Vereinnahmung unverzollter Auslandsware ist zum Beispiel eine Zollbearbeitung notwendig. Allein das Vereinnahmen von Retouren umfasst komplexe Abläufe, die in der Regel eine enge Verzahnung mit dem kaufmännischen System erfordern (Kunden- und Rechnungsdaten erforderlich).

Ziele einer erfolgreichen Wareneingangs-Phase sind es kurze Durchlaufzeiten zu schaffen, den Platzbedarf und die Mitarbeiterbindung so gering wie möglich zu halten und eine hohe Prozessqualität zu erreichen.

Mehr Informationen zu nötigen Arbeitsschritten, bevor die angelieferte Ware in die Einlagerung weitergereicht werden kann, erhalten Sie unter Wareneingang – Identifizierung.

 

Bildquelle: © FM2 – Fotolia.com

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Email this to someone
War dieser Artikel hilfreich?
TUP - Redaktion (http://www.tup.com)
Die Redaktion der DR. THOMAS + PARTNER GmbH & Co. KG hat die Plattform Logistik KNOWHOW ins Leben gerufen, administriert und koordiniert die Beiträge und erstellt selbst Inhalte zu verschiedenen Kategorien. Die Software-Manufaktur DR. THOMAS + PARTNER aus dem Raum Karlsruhe realisiert seit über 35 Jahren maßgeschneiderte Intralogistik-IT-Systeme für nationale und internationale Unternehmen unterschiedlicher Größe und Branche.

4 Kommentare

Hallo zusammen,

da sich meine Bachelorarbeit auf den Wareneingang bezieht, würde es mich interessieren, ob ich diese Quelle welches vom Dr. Thomas + Partner GmbH & Co. KG geschrieben worden ist als wissenschaftliche betrachten und angeben darf?

Bitte um Rückmeldung und Besten Dank

 

Hallo Emre.
Erst einmal vielen Dank für Ihr Vertrauen. Wir, die Redaktion von Logistik-KnowHow, sind bemüht inhaltlich korrekte Angaben zu publizieren. Doch da auf dem Portal die einzelnen Prozesse nie im Detail herunter gebrochen werden können, Prozesse eher im einzelnen beschrieben sind – nie im Ganzen, würde ich persönlich auf wissenschaftliche Bücher zurückgreifen. Zumindest wenn es um wissenschaftliches Arbeiten geht. Natürlich dürfen Sie uns dennoch als Quelle nutzen. Aber nutzen Sie die Möglichkeit, wie es die Wissenschaft auch verlangt, über mehrere Quellen den genauen Sachverhalt zu prüfen und erst dann darzulegen.

Ihr Markus Henkel

 

Hallo Herr Henkel,

können Sie zu dem Thema Lageroptimierung bzw. Lager allgemein gute (wissenschaftliche) Bücher oder Autoren empfehlen?

 

Sehr geehrte “Elena” :-).
Gerne empfehle ich Ihnen Fachliteratur zum Thema Lageroptimierung/Lager. Erst kürzlich habe ich das Fachbuch von Michael ten Hompel und Thorsten Schmidt “Warehouse Management – Organisation und Steuerung von Lager- und Kommissioniersystemen” käuflich erstanden. In der 4. neu bearbeiteten Auflage wird anhand eines WMS und dessen elementaren Funktionen die Lageroptimierung erklärt. Natürlich dürfen allgemeine Themen rund um das Lager (Kommissionierung, Lagerstrategie, Wareneingang, Warenausgang, Lagerarten) nicht fehlen. Über die ISBN: 978-3-642-03184-7 sollten sie bei der Buchhandlung Ihrer Wahl fündig werden.

Zudem kann ich Ihnen das Fachbuch von Heinrich Martin “Transport- und Lagerlogistik – Planung, Struktur, Steuerung und Kosten von Systemen in der Logistik” empfehlen. Dort sind vor allem praktische Beispiele sehr gut beschrieben. ISBN: 978-3-8348-1350-3.

Mit beiden Büchern sollten sie lange Zeit viele aktuelle Themen rund um die Intralogistik abhandeln können.

Hoffe, Ihnen damit geholfen zu haben.

Ihr Markus Henkel

 

Kommentar

Dies ist eine Pflichtangabe*