Einlagerung – Prozessschritte

Einlagerung - Prozessschritte
Die Prozessschritte, die im Zuge der Einlagerung durchgeführt werden, umfassen: Transportauftrag annehmen, Artikel identifizieren, Artikel aufnehmen, Artikel transportieren, Artikel im Lager ablegen. Ziele der Einlagerung sind es kurze Durchlaufzeiten zu schaffen, eine hohe Prozessqualität zu erreichen und die Flexibilität in der Einlagerung zu erhöhen.

Zwischen den Prozessen Wareneingang und Einlagerung findet häufig eine Qualitätsprüfung statt. Entspricht die Qualität den entsprechend gesetzten Maßstäben, so wird der Artikel für die Verwendung freigegeben und mit einem anschließendem Prüfbeleg ausgebucht. Darauf folgen die Etikettierung und eventuelle Sonderprozesse, wie z.B. das Umpacken eines Artikels.

Bei der Auftragsannahme erfolgt die Zuteilung meist über mobile Datenerfassung (MDE). Der Zielort wird danach automatisch vergeben. Das Scannen eines Barcodes auf den Artikel ermöglicht eine exakte Identifikation, woraufhin die Artikel entweder manuell aufgenommen oder automatisch über Fördertechnik zum Lager transportiert werden. Ein passender Lagerort wird identifiziert, die Artikel darin abgelegt und der Transportauftrag abgeschlossen. Mit Abschluss der Einlagerung ist es möglich, Artikel und Lagerort durch Artikel-Barcode und Regal-Barcode eindeutig zuzuordnen.

Für den Leitstand sind aus diesem Prozess die Anzahl der Einlagerungen, die Anzahl und Entfernung der Lagerorte sowie die Anzahl der Artikel von Bedeutung.
Für die Messung der Ziele spielen die Anzahl der Einlagerungen, die Kapazitätsauslastung, die Einlagerungszeit, der Arbeitsfortschritt und die Qualität der Einlagerung eine Rolle.

Mehr Informationen zum Geschäftsprozess „Einlagerung“ finden Sie unter Einlagerung – Quittierung und Fachvergabe.

Nach dem Geschäftsprozess „Einlagerung“ erfolgt die Kommissionierung. Informationen dazu finden Sie unter Kommissionierung – Prozessschritte.

 

Bildquelle: © Sysiphus – Fotolia.com

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Email this to someone
TUP - Redaktion (http://www.tup.com)
Die Redaktion der DR. THOMAS + PARTNER GmbH & Co. KG hat die Plattform Logistik KNOWHOW ins Leben gerufen, administriert und koordiniert die Beiträge und erstellt selbst Inhalte zu verschiedenen Kategorien. Die Software-Manufaktur DR. THOMAS + PARTNER aus dem Raum Karlsruhe realisiert seit über 35 Jahren maßgeschneiderte Intralogistik-IT-Systeme für nationale und internationale Unternehmen unterschiedlicher Größe und Branche.

Kommentar

Dies ist eine Pflichtangabe*